PRISKA MEDAM ART

Als Vollblut-Künstlerin aus Basel ist PRISKA MEDAM immer auf der Suche nach der nächsten Gelegenheit, ihre alltäglichen Erfahrungen in ihrer Kunst auszudrücken. Seit 2017 hat sie sich mit diesem neuen farbenfrohen Kunststil in der Schweiz einen Name in der Kunstszene gemacht und erfährt auch weltweit immer mehr Anerkennung.


Ihr Ansatz und ihre Arbeiten entwickeln sich ständig weiter und sie verfeinert permanent ihren persönlichen Stil.

PRISKA MEDAM ART geht jedes ihrer Projekte mit voller Begeisterung und vollem Einsatz an.

Priska Medam
 
Priska Medam Art

WIKIARTICON

​WIKIARTICON UND PASSION


Priska Medam ist eine Schweizer Künstlerin und Galeristin.


Ihre künstlerische Ausbildung erfolgte 1999 bei der Malerin Sigi Binda in Basel und Riehen sowie bei Willi Freund von der Gewerbeschule Basel in Rosenau. Im Anschluss absolvierte sie ein Fernstudium an der Neuen Kunstschule Zürich, Fachbereich Zeichnen  und Malen.


Als Basler Künstlerin betreibt sie seit 2009 die "Galerie zum Harnisch" in Allschwil bei Basel und sieht sie sich als eine Macherin der Kunstszene. Seit 2011 realisiert sie eigene Ausstellungsevents und nimmt seit 2009 an regionalen, überregionalen wie internationalen Kunstanlässen teil.

In den Jahren 2013 und 2014 stellt sie beim von Prinzessin Angelique Monét gegründeten „Artisan Festival International: World Peace Initiative“ in Cannes aus, das zeitgleich mit dem Filmfestival veranstaltet wird und ist 2013 ebenfalls in Cannes mit eigenen Werken in der Résidence Supérieur by Richard Nilsson an der «World Peace Night» der Jackson Foundation vertreten und wurde im Jahr 2021 zur «Royal artist from Her Royal Highness Princess Angelique “Ademiposi” Monét» ernennt.

Eine virtuelle Mond-Galerie in Monte-Carlo sowie den Sprung nach Asien gelang ihr im 2019 und sie wird von einer renommierten Galerie in Tokio vertreten wo sie bis heute vertreten wird.

Verspielt und verschachtelt, expressiv, ausragend. So präsentiert sich die neue Stilrichtung von Priska Medam, welche sich selbstbewusst als dynamisierende freche Kunst widerspiegelt. Beruhigenden Nuancen mit gläserner Transparenz und Effekten geben diesen Werken Raum für eine inspirierende Gedanken- und Gefühlswelt. Diese Werke der Farbenpracht garantieren einen Erlebniseffekt für die Besucher. 

2019 gewann sie einen PALM ART AWARD KUNSTPREIS (Certificate of Excellence) für ihre Glasbilder und wurde im Jahr 2020 ins WikiArticon, die freie Enzyklopädie für zeitgenössische Künstler in direkter Anlehnung an Wikipedia, aufgenommen sowie für einen weiteren Palm Art Award 2020 nominiert und gewann den ART FOR HOPE AWARD 2020. Im Jahr 2021 erfolgte nun die dritte Nominierung des begehrten Palm Art Awards.


Im Juli 2021 erhält Priska Medam die höchsten Auszeichnungen während des Programms von der Organisation New Generation In Action bei den Filmfestspielen von Cannes (2021) online und persönlich für „Beitrag zu bildender Kunst und humanitärer Hilfe (Fine Arts & Humanitarian)“. 

Priska Medam wird auch Delegierte dieser Organisation im Genfer Hauptsitz der Vereinten Nationen (UNO) und freut sich über die Ehrungen und den bevorstehenden Aufgaben sehr.

Ein grosses Highlight bedeutet für sie die Aufnahme in die Who's Who in Visual Art Ausgabe: 100 Top Final of Our Day . 2020, welche im 3. Quartal 2020 vom Art Domain Whois Verlag, Ulrich Goette Himmelblau, in Deutschland verlegt wurde und die Aufnahme in die Ausgabe: HIMMELBLAU Art Compass, welche im 4. Quartal 2021 publiziert wird.



BEITRÄGE UND VERÖFFENTLICHUNGEN


2014

CHTV Reportage Kultur Schweiz

Priska Medam - KultSchweiz - CHTV / Juni, 2014


2014

Art in America Magazine / Art & Culture / “Priska Medam and the Marks of Time”

2014

Schopfheim: Farben und Formen aus dem Innersten

Verlagshaus Jaumann -  Markgräfler Tagblatt, 13.5.2014

Badische Zeitung, 31.5.2014


2014

Discover Germany

Scan Magazine Ltd. (UK) 

Art arising from the deepest feelings / Issue 42 I September 2016

2016

The Art of ZC 7

Zurichsee Connections

Influential Woman, Priska Medam A Passionate Vision

Published on Nov 16, 2016  


2017-2018

Thomas Maes, in: The Posterus Times

VIFAF Gallery Future by Art - GALLERY ZUM HARNISCH Schweiz

Jährliche Ausgabe 2017-18

2019

Allschwiler Wochenblatt

Inspirierte Farbenvielfalt

Ausgabe vom 22. März 2019


2020 / 2021

Publikationen in Kunstbüchern




AUSSTELLUNGEN (Auswahl) 


2009, 2011, 2013, 2015, 2021:  Galerie Monfregola, Riehen (CH)

2010, 2017, 2018, 2019:  Galerie Piazza, Allschwil (CH)

seit 2011:  Showroomevent GALERIE ZUM HARNISCH, Allschwil (CH)

2011:  artbygenève, Palexpo Genf (CH)

2012:  Allschwiler Kunst-Verein, Allschwil (CH)

2012:  Arte Binningen, Binningen (CH)

2012, 2013:  “art meets obsession”, Art & Party im Club Obsession, Basel (CH)

2013, 2014, 2018:  Artisan Festival International: World Peace Initiative, Cannes (FR) 

2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2021:  Mixed Art at Basel Art Center (CH)

2013:  RED DOT MIAMI mit Gallery Artifact New York in Miami, FL (US)

2014:  Gallery Artifact, New York City, NY (US)

2014:  Artisan Festival International: World Peace Initiative, New York (US)

2014:  Diamonds for Life, Paleis op de Meir,  Antwerpen (BE)

2014:  ArtExpo New York (US)

2014:  KULTURFABRIK Schopfheim (D)

2014, 2015:  Scope Basel Artfair, Basel (CH)

2014:  SPECTRUM MIAMI mit Gallery Artifact, New York (US)

2015, 2016, 2017:  Rhy Art Salon, International Art Fair, Basel (CH)

2015, 2016, 2017, 2018, 2020:  Art International Zurich, Zurich (CH)

2016:  Kunst an der Muba, Basel (CH)

2018:  “Jubiläums Mixed Art”, Swart Gallery Lounge & CLUB DE BÂLE, Basel

2018, 2019:  EMP Gallery Tokio und SPECTRUM Miami, Art Vencoever, Art San Diego

2018, 2019:  VIFAF Virtual International Fine Art Fair, Monaco

2019:  SWISS OX BASEL FAIR, Basel (CH)

2020:  “Art Meets VIP”,  Elvis Fanclub Basel (CH), “Art & Music” im Häbse-Theater, Solexpo Entertainment

​2021: World Peace & Tolerance Annual Awards Brunch (Virtual & Physical) 

with New Generation In Action


www.priskamedam.com